Tarifvertrag bahn bkk

Tarifvertrag bahn bkk

Für die DB sind Tarifverträge ein wesentliches Mittel, um den Arbeitnehmern vor allem in Deutschland attraktive und verlässliche Beschäftigungsbedingungen zu bieten. 2011 wurden erstmals umfangreiche, branchenweite Standards für Löhne und Arbeitszeiten im deutschen Schienenpersonennahverkehr eingeführt. Darüber hinaus werden die Herausforderungen des demografischen Wandels in Vereinbarungen zwischen der DB und den anderen an den Lohnverhandlungen beteiligten Parteien stärker in den Mittelpunkt gestellt. 2012 einigten sich die Deutsche Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), der Arbeitgeber- und Gewerbeverein des Branchenverbandes Mobilitäts- und Verkehrsdienstleister e.V. (Agv MoVe) und die DB auf einen innovativen Tarifvertrag zur Bewältigung des demografischen Wandels. Ziel ist es, DB-Mitarbeitern die Möglichkeit zu bieten, während ihres gesamten Arbeitslebens im Unternehmen zu bleiben. Die Vereinbarung sieht ein dauerhaftes Stellenangebot für alle Auszubildenden vor, die ihre Ausbildung erfolgreich absolvieren, sowie das Recht, ab einem bestimmten Alter kürzere Arbeitszeiten für Arbeitnehmer in regulären oder unregelmäßigen Schichten zu leisten, sowie ein bestimmtes Maß an Ausgleichsvergütung. Der neue Tarifvertrag beinhaltet auch eine dauerhafte Arbeitsplatzgarantie, die Entlassungen und Entlassungen aufgrund des Verlusts oder der Verringerung der Arbeitsfähigkeit eines Arbeitnehmers ausschließt. Neben einer fairen und leistungsgerechten Vergütung bietet die DB Group auch eine breite Palette von Nebenleistungen. Fünf wichtige Partner in sozialen Fragen – Stiftung Eisenbahn-Sozialwerk; BSW), BAHN-BKK, Verband Deutscher Eisenbahner Sportvereine; VDES), DEVK Versicherung und Sparda Bank – bieten spezielle Pakete für unsere Mitarbeiter an. Gemeinsam mit dem Mobilitäts- und Verkehrsdienstleistungsverband MoVe e.

V. (Agv MoVe) und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hat die DB Group einen Tarifvertrag zur Bewältigung des demografischen Wandels entwickelt. Folgende Änderungen wurden umgesetzt: Grundsätzlich gelten die Tarifverträge für Arbeitnehmer in Deutschland. Die Tätigkeit der Beamten der DB-Gruppe basiert auf der gesetzlichen Zuteilung im Rahmen von Art. 2 (12) des Eisenbahnneuordnungsgesetzes. Die gleichen Lohnvertragsbestimmungen innerhalb des DB-Konzerns gelten daher auf dieser Grundlage für Beamte, soweit die gesetzlichen Regelungen für Beamte dem nicht entgegenstehen. Die DB Group bietet ihren Mitarbeitern eine vorbeugende Gesundheitsversorgung in Form von Schulungen, Beratung und regelmäßigen medizinischen Untersuchungen an. Darüber hinaus bieten die betrieblichen Sozialdienste (BSW und VDES) Beratungs- und Schulungsprogramme an, ebenso die Sozialversicherer der DB Group (Bahn-Betriebskrankenkasse; BAHN-BKK), Eisenbahn-Unfallkasse (EUK) und Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS).)

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.